Herrnhuter Losung

Die Losung wird geladen...

Offener Mittagstisch

Jesus spricht zu seinen Jüngern: "Gebt Ihr ihnen zu essen!" (Lk. 9, 13)

Die Mitarbeiter aus unserer Gemeinde sind an jedem Mittwoch sowie am 1. und 4. Dienstag im Monat verantwortlich und haben von 13.15 bis ca. 17.00 Uhr Dienst. Den Männern obliegt es, das Essen aus einer Firmengroßküche sowie von Bäckereien abzuholen. Die Frauen erwärmen die Speisen und verteilen sie an die Gäste, in der Regel Bedürftige, Hartz IV-Empfänger und Alleinstehende, viele von ihnen männlich. Nach der Öffnungszeit des Mittagstischs muss die städtische Räumlichkeit wieder hergerichtet und alles gereinigt werden.

Zwischen 13.15 Uhr und ca. 14.30 Uhr besteht die Möglichkeit, mit den Gästen Gespräche zu führen. Im Rahmen der Möglichkeiten werden die Gäste auch durch Hilfestellungen betreut, z.B. Einkäufe mit einem Taubstummen, Fahrten zum Grab von Angehörigen u.a.m.

Dankbar konnten wir feststellen, dass uns in Wermelskirchen seit Übernahme des Offenen Mittagstischs durch das Evangelisch-Freikirchliche Sozialwerk im Jahre 2002 nicht nur regelmäßig und großzügig das nötige Essen zur Verfügung gestellt wurde, sondern uns darüber hinaus Mitbürger die Hände mit Kleidung, Schuhen, Gottes Wort in Form von Kalendern, Bibeln und vielen anderen Gaben gefüllt haben, die wir an die Bedürftigen weitergeben konnten.

Genauso wichtig ist es allerdings, dass sich auch immer wieder Mitarbeiter finden, die zum regelmäßigen Dienst am Nächsten bereit sind. Wer sich darauf einlässt, beim Offenen Mittagstisch christlichen Glauben praktisch zu leben, wird immer wieder durch positive Resonanz und gute Gespräche belohnt werden.