Herrnhuter Losung

Die Losung wird geladen...

Gemeindeleben

Über Mauern springen – Familiengottesdienst am 14.05.2017

So ein Motto klingt zunächst unwirklich oder nicht machbar. Aber Mauern sind nicht unbedingt negativ. Sie können Schutz bieten. In jedem Fall ist es aber eine Herausforderung, Mauern zu überwinden.2017 05 14 familiengottesdienst ueber mauern springen 9 20170516 1580581904

Auch wenn in diesem Gottesdienst positive Aspekte zum Thema Mauern genannt wurden, ging es doch vor allem um die negativen Aspekte. Mauern zu überwinden, ist oft nicht machbar. Vielleicht kann man noch mühsam darüber klettern, aber springen?
Sehr originell hatte man vorne im Altarraum aus Schuhkartons eine Mauer gebaut, auf der unterschiedliche Themen wie „Angst, Probleme, Eifersucht, Krankheiten“ standen. Später wurden Besucher des Gottesdienstes gebeten, eigene Themen aufzuschreiben, die für sie eine Mauer bedeuten. Der eine oder andere musste schmunzeln bei Stichworten wie „Mathetest“ oder “Gewitter“. Dennoch sollte man all das nicht auf die leichte Schulter nehmen. Und wie kann man eine Mauer überwinden, die einem bis zur Schulter reicht? Zu dieser Problematik hatten Jugendreferent Christoph Bartels und Nils Hackländer einen kleinen Sketch vorbereitet. Für Nils war die Mauer aus Schuhkartons unüberwindlich, und Christoph fragte ihn, was er denn jetzt machen wolle. Nach einer kurzen Überlegung holte sich Nils tatkräftig Unterstützung von Ingmar und Marius, zwei jungen Männern aus der Gemeinde. Einer links, einer rechts der Mauer, Nils drüber gehoben, Problem gelöst.
Was hier fast schon niedlich und leicht aussieht, funktioniert im übertragenen Sinne nicht automatisch, erklärte Christoph Bartels in seiner kurzen Predigt. Manchmal ergeben sich ungeahnt schnell Lösungen für ein Problem. Manchmal dauert es aber auch sehr lange. Ein Mann, auf den das Motto „über Mauern springen“ zurückgeht, war König David. Er hatte in seinem Leben viel mit Herausforderungen zu kämpfen: Verleumdung, Betrug, Verlogenheit, Verrat, Kampfhandlungen, Verfolgung, er war gerade in seinen besten Jahren permanent auf der Flucht vor seinem Widersacher König Saul, später aber auch vor anderen Feinden. In Psalm 18 Vers 30 befindet sich das Zitat „Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen.“ Rund herum um diese Aussage liest man von eben jenen Herausforderungen, mit denen er zu kämpfen hat. Aber er weiß auch, dass Gott auf seiner Seite ist und ihm weiterhilft… über Bitten und Verstehen hinaus. Ob wir das heutzutage auch können? Nils Hackländer lief auf Ingmar und Marius zu, packte sie am Arm und zog sie breit grinsend nach vorne. Wir als Erwachsene wissen natürlich, dass das ein Sketch war, und Nils wusste es auch. Aber es machte ihm unglaublich viel Spaß und uns ebenso. Wie viel mehr wird es uns Freude bereiten, wenn wir im wirklichen Leben Gottes unfassbares Eingreifen erleben, egal, wie weitreichend die Probleme sind. Sehr schön passt dazu die Aufmunterung, die der Apostel Paulus an seinen Ziehsohn Timotheus schreibt: Gott hat uns als Christen nicht nur den Geist der Kraft gegeben, sondern auch der Liebe und der Besonnenheit. Letzteres verhindert Eskalation.

Insgesamt war es ein Gottesdienst, aus dem jeder etwas mitnehmen konnte. Sehr schön abgerundet war er auch durch die musikalische Begleitung der Jugendband und zum Abschluss durch eine kleine Aufmerksamkeit für alle erwachsenen Frauen, denn heute war Muttertag.

  • Beschreibung:

    Schon beim Präludium wurden über den Beamer verschiedene Bilder von Mauern gezeigt.

  • Beschreibung:

    Thema des Gottesdienstes.

  • Beschreibung:

    Jugendband

  • Beschreibung:

    Die Mauer wird immer höher, jetzt kommen auch noch Probleme von Leuten aus dem Gottesdienst hinzu.

  • Beschreibung:

    "Hast du schon mal Probleme mit einer Mauer gehabt?!"

  • Beschreibung:

    "Hm, wie kann man wohl diese Mauer überwinden..."

  • Beschreibung:

    Ingmar und Marius heben Nils über die Mauer.

  • Beschreibung:

    Hübsche Aufmerksamkeit zum Muttertag. Man beachte auch das gehäkelte Herz!

  • Beschreibung:

    Bild des katholischen Künstler Sieger Köder. Hier springt ein Ministrant mit einem Stab, an dem sich ein Licht befindet, sogar über mehrere Mauern.