Herrnhuter Losung

Die Losung wird geladen...

Gemeindeleben

"mission bike" - Motorradsternfahrt nach Wetzlar

Erste Sternfahrt des Bundes Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden nach Wetzlar! Im Januar bekam ich eine Mail von Carsten Hokema, einem der drei Regionalreferenten des Dienstbereiches Mission. Wie sich herausstellte, hatte man Mailadressen von bekannten Verdächtigen zusammengetragen, um am 26. - 27. April ein Treffen von Motorradbegeisterten aus dem baptistischen Umfeld auf die Räder zu stellen. Der Anlass war die Aussendung von Claudia und Mirco Nagler, die unter der Flagge des Dienstbereichs Mission und der EBM eine Motorradreise durch Nord-, Mittel- und Südamerika machen werden.

 

Sofort war für mich klar: das ist ein fester Termin für die Saison 2014! Ich habe auch wacker dafür getrommelt, aber am Ende waren es aus unserer Gemeinde "nur die Lümmel von der letzten Bank": Petra, Ulf und ich, die sich auf den Weg nach Wetzlar gemacht haben. Durchs Oberbergische und den Westerwald ging die Anfahrt Richtung Dorfweil und kurz vorher links ab.

Wir waren kaum auf dem Hof der Gemeinde ausgerollt, die Helme noch nicht runtergenommen, da kommt unser ehemaliger Jugendpastor Christopher Rinke fröhlich auf uns zu. Er hat hier seit ca. 4 Jahren eine Stelle (und lässt alle Wermelskirchener herzlich grüßen).

Während wir uns am Kaffeebuffet gütlich tun, treffen weitere alte und neue Bekannte ein. So sitzen um 18:00 Uhr ca. 35 Leute aus Ostfriesland,Berlin,Sachsen, aus dem Bergischen und Oberbergischen, aus dem 'Ländle' und der näheren Umgebung von Wetzlar beim Gottesdienst. Die beiden Fernreisenden berichten, wie es zu ihren Vorhaben gekommen ist. Sie kommen aus einer Gemeinde in Dortmund, waren mit allem soweit zufrieden, aber irgendwie doch nicht. Erst sollte es eine klassische Aussteiger-Tour werden, sie hatten ihre Jobs gekündigt, Haus verkauft, kamen dann in Kontakt mit Carsten Hokema, der ein Projekt „Gottes geliebte Menschen“ in der Gemeinde durchgeführt hatte. Weiterhin wurde die Verbindung zur EBM hergestellt. Es sieht jetzt so aus, dass sie auf ihrer Reise, die sie komplett selbst finanzieren, verschiedene Standorte der EBM besuchen, dort mitarbeiten und Unterstützung leisten werden. Weitere Infos und "mitreisen" auf www.2ar.eu (2 auf Reisen)!                                   

Den Abend verbringen wir beim Grillen und mit Gesprächen über Gott und die Welt auf der Gemeindewiese, später oder früher rollen wir die Schlafsäcke in den Gruppenräumen aus. Obwohl in der Nacht heftig 'gesägt' wurde, bleibt das Gemeindehaus weitgehend unbeschädigt, und nach einem üppigen Frühstück verabschieden wir uns von den neuen Bekannten und treten bei strömendem Regen die Heimfahrt an.

J. Hahn