Herrnhuter Losung

Die Losung wird geladen...
 

Herzlich Willkommen



... auf unserer Internetseite. Wir laden Sie ein, sich in Ruhe umzuschauen. Entdecken Sie dabei viel Interessantes rund um
unser Gemeindeleben! Natürlich informieren wir Sie hier auch über unsere Veranstaltungen, unsere Gemeindegruppen, unsere Kontaktadressen und zeigen Ihnen, wo Sie uns finden. Vielleicht können wir Sie dann bald persönlich bei uns begrüßen.
 
 

Wir freuen uns auf Sie.



Aus guter Gewohnheit - Mittagessen und mehr des Treff 60+ im Jägerhof am 08.05.2019

Am Mittwoch, dem 08.05.2019, traf sich der Treff 60+ zum nun schon alljährlichen Mittagstisch im „Jägerhof“ in Dhünn-Neuenhaus. Der Raum, in dem wir immer ganz separat für uns sein können, war gemütlich warm eingeheizt und liebevoll dekoriert.2019 05 08 treff 60 im jaegerhof 1 20190511 1820924534

Hans-Werner Siebel begrüßte alle recht herzlich, es wurden Bekanntmachungen vorgetragen, gesungen und gebetet. Vor allem erinnerte Hans-Werner daran, dass am 08.05.1945 der Zweite Weltkrieg zu Ende ging. Seit nunmehr 74 Jahren dürfen wir im Frieden leben. Welch ein großes Vorrecht, für das wir sehr dankbar sein können! Noch weitere bedeutende Daten aus dem Monat Mai waren 1948 die Währungsreform (in DM) und 1949 die Verabschiedung des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland. Auch wenn es manches zu bemängeln gibt, geht es uns derzeit in Deutschland doch sehr gut.

Am Anschluss ging es ans Mittagessen. Es gab als Vorspeise eine Rinderkraftbrühe, die uns gut mundete. Danach lud ein verlockendes Buffet zum Schlemmen ein u.a. mit Salat, Schnitzeln, Rinderbraten, Kroketten, Gemüse und vielem mehr. Damit nicht genug verlockte ein Nachtisch mit dreierlei süßen Speisen. Man musste schon sehr diszipliniert sein, um nicht zu viel zu essen.

Vor allem aber das gemütliche Beisammensein und der gegenseitige Austausch, überhaupt die gute Atmosphäre taten uns allen sehr gut. Diejenigen, die Geburtstag gehabt hatten, bekamen von Christel Siebel einen schönen Blumenstrauß. Dann nach einem weiteren Lied, Gebet und Segen fuhren wir alle gut gelaunt nach Hause.

Doris Dittrich