Herrnhuter Losung

Die Losung wird geladen...
 

Herzlich Willkommen



... auf unserer Internetseite. Wir laden Sie ein, sich in Ruhe umzuschauen. Entdecken Sie dabei viel Interessantes rund um
unser Gemeindeleben! Natürlich informieren wir Sie hier auch über unsere Veranstaltungen, unsere Gemeindegruppen, unsere Kontaktadressen und zeigen Ihnen, wo Sie uns finden. Vielleicht können wir Sie dann bald persönlich bei uns begrüßen.
 
 

Wir freuen uns auf Sie.



Ein Erntedankgottesdienst mit zwei Highlights am 07.10.2018

Meistens reicht ja schon ein besonderes Ereignis. Dieses Mal gab es direkt zwei: Gesangsgottesdienst des Singkreises „Voices“ und eine Kindersegnung. Und ferner begann die Predigtreihe „Tiefer Glaube – Menschen, die aufblühen“.

„Voices“ hatte von Freitagabend bis Samstagnachmittag ein Probenwochenende gehabt, bei dem sechs Lieder komplett neu eingeübt wurden. Somit gab es für Leute, die an dem Wochenende einfach nur mal „reinschnuppern“ wollten, keine Nachteile. Die Atmosphäre war sehr angenehm, nicht zuletzt auch wegen des sonnigen, warmen Wetters, eines leckeren Mittagessens und Kaffeepausen. Thomas Siebel (Dirigent) und Heiko Hackländer (Pianist) haben allerdings die Gabe, Lieder zügig einzuüben und gleichzeitig die Sängerinnen und Sänger nicht zu überfordern. Deshalb waren die Gesangsbeiträge am Sonntag ein voller Erfolg. Sehr originell gestaltete sich auch ein Lied zusammen mit der Jugendband „The new shepherd“, weil die Sängerinnen und Sänger ganz normal mitten zwischen den Gottesdienstbesuchern saßen und nach der ersten Strophe des Liedes nach vorn gingen.

Das zweite Highlight war die Kindersegnung. Vier junge Familien brachten ihre Babys und Kleinkinder mit, um sie von Pastor Albert Esau segnen zu lassen. Ob sie sich taufen lassen, sollen sie später selbst entscheiden, so Albert Esau.

In seiner Predigt ging er dann beim Thema „Tiefer Glaube“ auf den Begriff der Wurzel ein. Eine Pflanze ohne Wurzeln hat keinen Halt, kann zwar in der Vase noch wachsen (z.B. Tulpen), aber sie hat keinen Bestand. Und viel entscheidender ist es bei einem Baum. Wachstum und Beständigkeit haben ihren Ursprung in der Wurzel. Genauso verhält es sich mit dem Glauben: Das Verwurzeltsein in Gott ist die Grundlage dafür, dass Menschen aufblühen (können).